Zwei Verdrängungen

Der Morgen erwacht
In der Küche,
Mit dem Vater zusammen,
Der seine Frühstückseier
Mit dem Fleischerbeil
Halbiert,
Angedenk der Tage
Größter Mutterliebe.

Der Abend stirbt,
Die Sonne verblutet
Ins Meer
Und geht unter
Als Konterfei
Eines Gedankens
An alles Gestorbene.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gedichte.

2 Kommentare zu “Zwei Verdrängungen

  1. mazeK-S-F sagt:

    die sonne erwacht
    ertachte vergluehen

    so kenne ich es
    so erkenne ich es

    danke, das du es beschreibst

  2. alal sagt:

    das sind alles gedichte mit einer sehr negativen stimmung. schreib doch mal ein positives 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s